Die Craniosacrale Biodynamik hat ihren Ursprung in der Osteopathie.

Sie ist heute eine weitverbreitete ganzheitliche Körpertherapie und gehört zur eidgenössisch anerkannten Methode der Komplementärtherapie.

Es ist eine ruhige und langsame Behandlungsart die für Menschen in jedem Lebensalter geeignet ist, vom Neugeborenen bis zu Menschen in ihrem letzten Lebensabschnitt.

Die Craniosacrale Biodynamik hat den Fokus im Gesunden vom Menschen, welches in jeder Situation und Lebensphase vorhanden ist. Die Behandlung führt zu einer tiefen inneren Entspannung. Körper, Seele und Geist können sich dadurch regenerieren und kommen so zu ihrem inneren Gleichgewicht. Dies fördert die Selbstwahrnehmung und die Selbstregulation.

Weiterführende Infos finden Sie bei craniosuisse hier oder als kurzen Film hier

Biodynamische Craniosacral Therapie ist immer komplementär zu anderen Therapieformen anwendbar und empfehlenswert zum Beispiel bei:

  • Schlafproblemen, Erschöpfung, Burnout, Schleudertrauma, Tinnitus usw.

  • körperlichen oder emotionalen Schockerlebnissen und Unfällen

  • Lernschwierigkeiten, Hyper- und Hypoaktivität oder autistischem Verhalten

  • herausfordernden Lebensphasen und Überbelastung, gerade auch bei Jugendlichen

  • Verdauungsproblemen und Übergewicht

  • belastenden Situationen körperlicher oder seelischer Art

  • hormonellen Schwankungen wie Pubertät, Menopause oder ähnlichem

  • älteren, geschwächten Menschen                                                                                                            

zudem auch:

  • während der Schwangerschaft und nach der Geburt für Mutter und Baby 

  • vor und nach operativen Eingriffen

  • vor und nach zahnärztlichen Eingriffen, (Fehlstellungen bei Zähnen und Kiefer)                                                                                                                                                    

Von ADHS belasteten Klienten habe ich gute Rückmeldungen erhalten. Jugendliche zeigen sich offen für diese Methode der Körpertherapie.